Benutzerspezifische Werkzeuge

audio & textheft Jürgen-Fuchs-Zyklus

Textheft sowie Text- und Hörbeispiele aus

H. Johannes Wallmann: ICH-SCHWEIGE-NICHT - Jürgen-Fuchs-Zyklus - Musik im Raum für Sopran, Bariton, Saxophonquartett und Percussion mit Texten von Jürgen Fuchs bis Edward Snowden und Fotoprojektionen von Harald Hauswald

nebenstehend 13 der 25 Sätze als Hörbeispiele (Aufnahme der UA am 3.10. 2014 Berlin) sowie darunter das Textheft im pdf-Format (bitte als "Doppelseiten" anschauen!)

weitere Informationen zu diesem Werk 

(bitte hier anklicken)

Auszüge:

---

Satz 19: die zu fall gebracht werden sollten

Die zu Fall gebracht werden sollten, die fallen, möchten aufgefangen werden. Sie möchten weinen und von der Gefahr berichten, der Gewalt, dem Schmerz. ... Sie möchten umarmt werden, gedrückt und gelobt: Dass ihr am Leben seid! Ihr guten, mutigen Leute habt richtig gehandelt.

 

Satz 20: die lager

Wir sind in Deutschland, stimmts?
in Gera habe ich ihr Wörterbuch zuerst gesehen, ihr Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit ... Wir haben über LTI gesprochen, Klemperer, und über Primo Levi, der die Sprache der deutschen Kzs mit den Gulag-Ausdrücken verglich, die Solschenizyn zitierte.
In all dem gab es eine Regie. In Richtlinien und Dienstanweisungen erkannten wir sie wieder, in ihrem Wörterbuch, in ihren Begriffen und Satzkonstruktionen.


Planung von Internierungslagern
Kz. hieß die Stasi-Einteilung
Kennziffer, von 1.4.1. bis 1.4.3., Tausende von Namen, politische Unsicherheitsfaktoren im Spannungsfall ...
Das >K< haben sie großgeschrieben, das >z< klein 
Aber die Buchstaben >K< und >z<, klein und groß geschrieben oder groß und klein,
die bedeuten schon was in Deutschland.
Als wir die Dimension von >Lager< begriffen,
auch von KZ und Pionierlager,
als Solschenizyn das Wort Gulag aussprach,
als Pinochet seine dunkle Brille aufsetzte, später Jaruzelski ... 
schlugen wir zu, kauend.
Das Eigene griffen wir an, schluckend. ... 

 

Die Kraft zerkaut,
die Leichtigkeit geschluckt,
die Freundlichkeit weg, das Jung-Sein, die Lässigkeit, das gute Gefühl.
Aber wo die Achillessehne der Diktatur war, wußten wir,
und wo das Blatt lag, das verwundbar machte.

 

Die Toten
*ca. 70 Millionen Tote durch Mao zu Friedenszeiten
29-46 Millionen Tote in den sowjetischen GULAGs
1-2 Millionen bestialisch Erschlagene in Kambodscha
Millionen Gequälte, Versklavte, Ermordete in den nordkoreanischen KZs
Ungezählte – mittels Zersetzung - gebrochene Biografien durch das MfS der DDR.

 

Was hat es für unsere Zukunft für Folgen,
wenn angesichts der Verbrechen des Nationalsozialismus
die Verbrechen des Realsozialismus übergangen werden?* 

 

Es ist undenkbar, dass zwei Diktaturen in Deutschland nichts miteinander zu tun haben.
Es ist undenkbar, dass Begründungszusammenhänge, auch Mittel, Maßnahmen und Methoden, auch mentale Strukturen, 
völlig getrennt voneinander existieren innerhalb einer räumlich und zeitlich nahen „Landschaft“.
 Es wird eher so sein, dass die Nähe den Aufschrei und das Tabu produziert. ... 
Woher Mitleid, Mitgefühl nehmen, aus welcher Ecke, unter welcher zugepflasterten Straße sie hervorkramen?
 
Wieviel von der Welt der Konzentrationslager ist tot und kehrt nicht mehr wieder?
Wieviel ist wiedergekehrt oder ist dabei wiederzukehren?
Was kann jeder einzelne von uns tun, damit in dieser von vielen Gefahren bedrohten Welt zumindest diese gebannt wird?

Wir sind in Deutschland, stimmts?

 
 Satz 21: ich schweige nicht (epitaph und neue fuge)
 
ich schweige nicht
"denn Zukunft lässt sich nur so gut gestalten
 wie Vergangenheit aufgearbeitet ist*
 

 

Satz 22 – brücke 17-19: *entsklavung

Zitationen - nur zu lesen / vorzulesen:

*Und was sagte R. Buckminster Fuller?: „Spezialistentum ist in Wirklichkeit nur eine verkappte Form der Sklaverei, wobei der „Experte“ dazu verleitet wird, seine Versklavung hinzunehmen.“
Was sagte Andrej Sacharow mit Anton Tschechow?: „wir pressen tropfenweise den Sklaven aus uns heraus'“ 
Was sagte Alexander Solschenizyn?: „Warum also schweige ich? Warum schleudere ich nicht die Wahrheit in die betrogene Menge, jetzt, in meiner letzten öffentlichen Stunde?*


----

 

GEMA
Für alle Hörbeispiele auf dieser Website gilt: "Es gelten die Vorschriften des deutschen Urheberrechts in seiner jeweiligen Fassung. Alle Rechte der Urheber an den geschützten Werken, die auf der Website enthalten sind, bleiben vorbehalten. Ohne ausdrücklich Genehmigung durch die GEMA darf eine weitergehende Nutzung der Werke, über das Anhören der eingestellten Musikwerke hinaus, nicht erfolgen."

Artikelaktionen