Benutzerspezifische Werkzeuge

INTEGRAL ART FESTSPIELE - Zyklus F8

h. johannes wallmann 

HÖHLENGLEICHNIS

gesamtkunstwerk nach philosophischen gedanken von platon bis hannah arendt

musik im raum für alt, tenor und kammerensemble

mit texten von lutz-rathenow, projektionen von kurt w. streubel und harald hauswald, filmeinblendungen sowie tanz-szenischen umsetzungen 

Höhlengleichnis – ein Totalitarismus-Sinnbild, das den engen Zusammenhang zwischen Freiheit und Erkenntnis, zwischen Freiheit und der Entwicklung der menschlichen Intelligenz deutlich macht.

Die Höhlengefangenen in Platons Höhlengleichnis sind bis zur Unbeweglichkeit gefesselt. Sie können nur in Richtung jener Höhlen-Innenwand schauen, auf der sich Schatten bewegen, die im Licht außen vor dem Gefängnistor erzeugt werden. Diese Schatten an der Höhlenwand innen von den Realitäten außen sind für die Höhlengefangenen die einzigen Bilder von der Welt außerhalb ihres Gefängnisses.

Alles Denken und Verhalten der Höhlengefangenen ist von ihrer Höhlen-Ideologie bestimmt. Belohnungen und „Ehrenbezeugungen“ vergeben sie allein für höhlenideologisch angepasste Schatten-Bilder-Interpretationen. Freiheits-, Erkenntnis- und Flucht-Gedanken werden bestraft, bekämpft, diffamiert, ausgegrenzt, eliminiert.

Die einzige Möglichkeit, wahre Erkenntnisse zu gewinnen und wahrhafte Intelligenz zu entwickeln, besteht in der Liebe und darin, sich von den Fesseln der Höhlen-Ideologien zu befreien und den Höhlen zu entfliehen. 

Um dies zu verhindern, stellen die jeweiligen Höhlenmachthaber die Flucht aus ihrer Höhle unter Höchststrafe. 

Doch Platon verweist - trotz und angesichts des totalitären Ausgeliefertseins der Höhlengefangenen - darauf, dass der Seele im Grunde alle Erkenntnis und Intelligenz innewohnt. Es bedarf „nur“ entsprechender Übung und Gewöhnung, damit die Seele sich in die Region von Freiheit, Erkenntnis, Synthesis und Intelligenz aufzuschwingen vermag.

Zumal "Seele" aufgeklärt-modern als das individuelle-universelle Schwingungsfeld eines jeden Menschen verstanden werden kann, ist es angesichts von Moderne und Anthropozän grundlegend, sich auf solche „Übung und Gewöhnung“ einzulassen. 

Was aber heißt Intelligenz angesichts von Moderne und AnthropozänIntelligenz heißt, sowohl als Individuen wie auch als Menschheit nicht zu dumm zum Überleben zu sein, heißt (temporäre) Lösung des Elementar-Konfliktes zwischen VorTeil und Ganzem, zwischen Mensch und Menschheit.  

 

© H.Johannes Wallmann 2017 / 2020 // weitere Informationen werden demnächst hinterlegt

zurück zum Sammelband der INTEGRAL-ART-FESTSPIELE

Artikelaktionen